Matomo - Web Analytics

Qualitätsstandard

Vom TÜV geprüft

Der capito Qualitätsstandard enthält alle Regeln, die für die Erstellung einer barrierefreien Information wichtig sind. Dazu hat capito einen Kriterienkatalog entwickelt. Im Kriterienkatalog stehen alle Punkte, die wichtig sind, damit die Zielgruppen Informationen nutzen und verstehen können. In einem zusätzlichen Leitfaden werden alle Kriterien erläutert. Gegebenenfalls werden neue Kriterien in den Qualitätskatalog übernommen.

Der capito Qualitätsstandard wird jedes Jahr vom TÜV geprüft. Der TÜV prüft auch, ob die capito Partner*innen die Regeln im capito Qualitätsstandard einhalten. Hier geht es zum aktuellen Zertifikat.

Die capito Gütesiegel Leicht Lesen

Wir halten uns beim Übersetzen von Texten und Informationen an den capito Qualitätsstandard. Daher erhalten Informationen, die wir für Sie in Leichte Sprache übersetzen, ein capito Gütesiegel. Das Siegel sagt aus, dass die Zielgruppe die Information leicht lesen und verstehen kann.

capito Gütesiegel Leicht Lesen A1   capito Gütesiegel Leicht Lesen A2   capito Gütesiegel Leicht Lesen B1

Das capito Gütesiegel Leicht Lesen gibt es in drei Stufen:

  • Stufe A1: A1 steht für die am leichtesten verständliche Stufe. Verwendet werden nur bekannte Wörter, besonders kurze Sätze und eine sehr einfache Grammatik. Die Information wird auf den wichtigsten Kern reduziert.

  • Stufe A2: Informationen in A2 ermöglichen es der Zielgruppe, sich mit einem bestimmten Thema so zu beschäftigen, so dass die wesentlichen Inhalte verstanden werden. Zum Beispiel: einen Bescheid oder eine Anweisung lesen, verstehen und danach handeln können.

  • Stufe B1: Informationen in B1 bauen auf das Vorwissen oder den Wortschatz der Zielgruppe auf. Texte in B1 enthalten jedoch kein „Fachchinesisch“ oder „Juristendeutsch“. Sie sind überall dort hilfreich, wo es darum geht, die Mehrheit der Bevölkerung zu erreichen.

Mehr zu den Sprachstufen finden Sie hier.

Wann gibt es ein capito Gütesiegel?

  • Die Zielgruppen für die Information werden festgelegt.
  • Das passende Medium für die Prüfgruppen wird ausgewählt.
  • Die Auftraggeberin oder der Auftraggeber ist mit dem Inhalt der Information einverstanden.
  • Es wird geprüft, ob in der Information alle Regeln des capito Kriterienkatalogs eingehalten werden.
  • Es wird geprüft, ob mindestens drei Menschen aus der Zielgruppe die Information verstanden haben.
  • Die Prüfung wird durch capito moderiert.
  • Die Ergebnisse der Prüfung werden aufgeschrieben.
  • Die Prüfgruppe wird für ihre Arbeit bezahlt.
  • Alle Punkte werden dokumentiert. Das bedeutet: Man kann nachlesen, dass alle Punkte eingehalten werden.


Wer darf ein capito Gütesiegel vergeben?

Nur capito Partner*innen dürfen ein capito Gütesiegel vergeben. Wir von capito Schleswig-Holstein haben gelernt, wie man Informationen barrierefrei macht.